Schiebetüren aus Glas als Trennwand

Es ist jederzeit möglich, einen bestehenden Durchgang zwischen verschiedenen Wohnbereichen mit Schiebetüren schliessbar zu machen. Ob es ein Ersatz für eine Zimmertüre ist, oder mehrere Schiebeelemente zum Einsatz kommen, hängt von den räumlichen Situationen ab.

Hier wurde nachträglich eine Trennwand vom Vorzimmer zum Esszimmer eingebaut. Weil die Höhe des Vorzimmers eine andere ist, wie die Höhe im Nebenraum, wurden die Schiebeelemente im höheren Bereich bis zur Decke gezogen. Um möglichst viel Öffnungslichte zu erreichen, sind die Schiebetüren schmaler als üblich ausgeführt worden. Bei diesen vier Elementen ist jedes beliebig nach links oder nach rechts verschiebbar. 


Das eingesetzte Material ist transparentes Glas. Wenn die Trennwand geschlossen ist, ist nur eine schemenhafte Bewegung wahrzunehmen. Der grosse Vorteil an diesen Glaselementen ist, dass das Vorzimmer durch die leichte Transparenz belichtet wird. Damit der Raumteiler optisch kompakt wirkt, wurden die Schiebeelemente über die gesamte Wandbreite sowie Raumhöhe gefertigt. Die notwendigen Bodenschienen wurden bündig im Boden eingelassen. Sie bilden den sauberen Übergang vom Fliesenboden im Vorzimmer und dem Holzboden im Esszimmer. (Projekt074-ST01)


 

 

Landingpage
Herti und Michael Henss

Herti und Michael Henss

Schweiz  +41 56 624 28 28

Österreich   +43 5522 70 295

Online-Anfrage

AUF&ZU Service Leistungen

Beratung

Vereinbaren Sie mit uns einen Termin in einem unserer Schauräume oder bitten Sie einen AUF&ZU-Berater zu sich nach Hause. Eine umfassende und kompetente Beratung erwartet Sie. 

Planung

Aktiv planen Sie gemeinsam mit unserem Berater Ihre neue AUF&ZU-Anlage. Jede AUF&ZU-Anlage ist ein Einzelstück und die Herstellung erfolgt in der firmeneigenen Schreinerei. 

Aufmass

Ihr AUF&ZU-Berater nimmt am späteren Standpunkt die Masse und fertigt eine Werksplanung. Diese wird mit Ihnen gemeinsam besprochen, damit jedes Detail Ihren Vorstellungen entpricht. 

Montage

Die AUF&ZU-Monteure kommen zum vereinbarten Termin zu Ihnen. Sie bauen die neue AUF&ZU-Anlage ein, säubern den Arbeitsplatz und prüfen mit Ihnen alle Funktionen. Erst wenn Sie Ihr Okay geben, ist die Montage abgeschlossen.