Nischenschrank im Eingang

Bei der Planung einer AUF&ZU-Schrankanlage kommt es auf mehrere Faktoren an. Die Raumverhältnisse, der Verwendungszweck, der praktische Nutzen, die langfristige Flexibilität, die Materialwahl und die Wünsche des Kunden sind nur ein paar Argumente. Beim hier gezeigten Projekt war der Verwendungszweck die Eingangsgarderobe. Der praktische Nutzen zeigt sich in der übersichtlichen klaren Linie der Innengestaltung. Die langlebige Flexibilität besteht darin, dass die AUF&ZU-Kunden jederzeit Tablare und Kleiderstangen in der Höhe selbst justieren können. Ausserdem ist es jederzeit möglich, die Füllungen der verwendeten Schiebetüren zu wechseln, wobei die bestehenden Profile wieder verwendet werden. Die Materialwahl treffen die Planer und die Kunden der AUF&ZU GmbH immer gemeinsam. Es gibt eine Unmenge von verschiedenen Gläsern in Farbe und Transparenz. Einzige Voraussetzung ist die Sicherheit, es werden nur Verbundsicherheitsgläser verarbeitet.

Zur Erklärung der ersten drei Bilder: Zwischen der Eingangstüre und dem offenen Stiegenaufgang ist eine Nische entstanden. Es lag daher nahe, hier eine Garderobe für die Strassenbekleidung und Schuhe usw. einzubauen. Der Hausherr wollte allerdings keine offene Situation. Er hat sich für Schiebetüren entschieden, die einen sauberen und genauen Abschluss zwischen den beiden Hauswänden bilden. Die Schiebetürfüllungen sind in hochglänzendem Verbundsicherheitsglas gehalten und lenken nicht vom geschmackvollen Steinboden ab. Hinter der Schiebetürenfront befinden sich Tablare, Hängevorrichtung und überbreite Schubladen. (Projekt119-ES)

 

 

Landingpage
Herti und Michael Henss

Herti und Michael Henss

Schweiz  +41 56 624 28 28

Österreich   +43 5522 70 295

Online-Anfrage

AUF&ZU Service Leistungen

Beratung

Vereinbaren Sie mit uns einen Termin in einem unserer Schauräume oder bitten Sie einen AUF&ZU-Berater zu sich nach Hause. Eine umfassende und kompetente Beratung erwartet Sie. 

Planung

Aktiv planen Sie gemeinsam mit unserem Berater Ihre neue AUF&ZU-Anlage. Jede AUF&ZU-Anlage ist ein Einzelstück und die Herstellung erfolgt in der firmeneigenen Schreinerei. 

Aufmass

Ihr AUF&ZU-Berater nimmt am späteren Standpunkt die Masse und fertigt eine Werksplanung. Diese wird mit Ihnen gemeinsam besprochen, damit jedes Detail Ihren Vorstellungen entpricht. 

Montage

Die AUF&ZU-Monteure kommen zum vereinbarten Termin zu Ihnen. Sie bauen die neue AUF&ZU-Anlage ein, säubern den Arbeitsplatz und prüfen mit Ihnen alle Funktionen. Erst wenn Sie Ihr Okay geben, ist die Montage abgeschlossen.